Was ist Kinesiologie?

BK-Balance


 

Die Kinesiologie ist die Lehre von der Bewegung. Bewegung und Beweglichkeit stehen im Mittelpunkt und werden in ihrem Einfluss auf das körperliche, geistige und seelische Gleichgewicht im Menschen gesehen. Ist der Mensch körperlich, geistig und seelisch beweglich, fühlt er sich wohl, leistungsfähig und ausgeglichen. 

 

Die Kinesiologie geht davon aus, dass unser Körper am besten weiß, was ihm gut tut, ihm hilft oder ihn stärkt, und so entwickelte Dr. George Goodheart ein einfaches Testvergahren - den Muskeltest. Durch das Testen der Muskelenergie gibt uns unser Körper Rückmeldung (Körperfeedback) über Spannungen, Ungleichgewichte, Energieblockaden und Streßmuster in uns, die dem Bewußtsein nicht mehr zugänglich sind. Zum Ausgleich steht eine Vielzahl an Methoden und Wege zum Lösen der Stressoren und Blockaden zur Verfügung. Die Selbstheilungskäfte werden aktiviert, das Immunsystem gestärkt, Blockaden und unerwünschter Stress abgebaut.  

 

Der Fokus der Begleitenden Kinesiologie liegt auf der Entwicklung des eigenen Potentials der Klienten. Die Begleitende Kinesiologienutzt kinesiologische Techniken, um gemeinsam mit ihren Klienten Wege zu erarbeiten, mit denen diese ihre persönlichen Ziele besser erreichen können. Der Klient wird dabei unterstüzt, sein persönliches Potenzial zu entdecken und zu entfalten. Die Begleitende Kinesiologie basiert also auf einem pädagogischen, d.h. beratenden Anteil. Es wird versucht, bei den Klienten Eigenständigkeit und Selbstbestimmung zu fördern und so die eigenen Ressouren zu erwecken.

Ausgehend von einer Wechselbeziehung zwischen Körper, Geist und Seele wird die Natur des Menschen als physisches, emotionales, mentales und seelisches Wesen berücksichtigt. Es geht um Gesunderhaltung, Gesundheitsförderung sowie um die Aktivierung der Selbstverantwortung, der Selbsthilfe und des Selbstmanagements der Klienten.

Anstatt an einem Symptom direkt zu arbeiten werden Widerstände im Leben als Aufforderung verstanden, etwas zu lernen, sich zu verändern und zu wachsen.

 

Mit Hilfe des Muskeltest (Körperfeedback) werden Lernprozesse ermöglicht. Diese Lernprozesse werden BALANCE genannt, dienen der Kompetenzerweiterung und werden z.B. in den Bereichen Lernberatung, Stressreduktion und Gesundheitsförderung genutzt. Die Begleitende Kinesiologie dient der Förderung und dem Training körperlicher Fähigkeiten, intellektueller Kompetenz und emotionaler Ausgeglichenheit.

 

In der BALANCE werden Lernprozesse angeregt und beruhen, wie alles Lernen, auf Kommunikation und sind somit individuell. Erst wenn der Lernende durch Feedback für sich sichergestellt hat, dass sein Ziel erreicht wurde, ist ein Lernprozess ganz integriert. Die Intention jeder BALANCE ist die Kompetenzerweiterung und die Förderung von Selbsterkenntnis und Selbständigkeit beim Lernenden, der diese Leistungen nach der BALANCE in Eigeninitiative selbständig umsetzen soll.

 

Rechtlicher Hinweis:

Die Begleitende Kinesiologie stellt keine Heilkunde dar und ist kein ausreichender Ersatz für medizinische oder psychotherapeutische Behandlungen. Sie ist als Gesundheits- und Lebensberatung zu verstehen und dient nicht der Behandlung und Heilung von Krankheiten. Bei gesundheitlichen Beschwerden oder Krankheiten sollte daher eine medizinische oder psychotherapeutische Behandlung, also die Hilfe eines Arztes, Heilpraktikers oder Psychotherapeuten in Anspruch genommen werden.